Dr. med. Martin Jansen
Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten – Allergologie, Andrologie, Umweltmedizin –

Individuelle Gesundheitsleistungen

Zahlreiche medizinische Leistungen, die durchaus ärztlich empfohlen werden können, sind nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten und dürfen nicht von der Krankenkasse erstattet werden. Selbstverständlich bin ich, ihr Hautarzt, bereit, solche individuellen Gesundheitsleistungen anzubieten. Viele der Leistungsangebote ermöglichen die Wahrnehmung individueller Gesundheitsbedürfnisse. Sie kommen dem zunehmenden Wunsch nach einer erweiterten, qualitativ hochwertigen Gesundheitsvorsorge entgegen und bieten eine selbstbestimmte Nutzung modernster diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht angeboten werden können.

Zu diesen Leistungen zählen:

Neben einer effektiven medizinischen Therapie der Akne mit Vitamin A-Säure und deren Derivate (Creme oder Tabl.), Azelainsäure und Antibiotika (Creme oder Tabl.), medizinisch kosmetischen Produkten bieten wir die Fruchtsäurebehandlung an. Dabei wird die Akne in der Tiefe gereinigt, Akneherde heilen ab, kleine Narben verschwinden.

Neben der klassischen Verödung mit Sclerosierungsmitteln kann in hartnäckigen Fällen eine Laserung der Besenreiser erfolgen.

Durch die Fruchtsäurebehandlung wird die Struktur der Haut verbessert und die Poren werden verfeinert. Zudem werden Verhornungsstörungen und oberflächliche Pigmenteinlagerungen der Haut reduziert. Diese Behandlung bewirkt eine Verbesserung der oberen Hautschichten. Die Haut wirkt frischer, kleine Fältchen können unter dieser Therapie verschwinden.

Mit derm MicroDERM® verfügen wir über ein professionelles System für fortschrittliche Hautkrebsfrüherkennung und Bilddokumentation. Das microDERM-Bildsystem wurde im Rahmen der weltweit größten Studie zur computerunterstützten Hautkrebsfrüherkennung "DANAOS" entwickelt.

Die weltweite enge Zusammenarbeit mit renommierten Kliniken und niedergelassenen Ärzten haben ein technologisch überzeugendes System mit wissenschaftlich gesicheter Diagnoseunterstützung geschaffen.

Das System erlaubt dank der sehr guten Auflösung und Vergrößerung, eine bessere Beurteilung von auffälligen Muttermalen. Häufig kann hierdurch eine operative Entfernung eines Muttermals vermieden werden.

Durch regelmäßige Fortbildung und erfolgreich abgeschlossenem postgraduierten Lasermedizin-Studiengang an der Universität Greifswald (D.A.L.M.) wird ein hohes Maas an Qualität gewährleistet.
Diploma in Aesthetic Laser Medicine

Mittels der Lasertherapie lassen sich störenden Hautveränderungen und Zeichen der Hautalterung kosmetisch ansprechend verbessern oder sogar ganz beseitigen. Zur Verfügung stehende Lasersysteme:

  • Quantum-Lumenis mit Gütegeschalteter
    Nd:YAG-Laser

    Nd:YAG – DL- Laser
    IPL-Technologie mit Filter: 560, 640,695, 755
  • Vectus Hair Removal Laser
  • Fotona XS-Dynamis-Laser mit Nd-YAG-, Erbium-YAG-, und Fraxel-Technik
  • Dual-Light, Excimer-Technik

Die Hautkrebsvorsorgeuntersuchung hat das Ziel, Vorstufen von Hautkrebs oder bestehenden Hautkrebs in einem frühen Stadium zu erkennen. Die Operation/Behandlung von Frühformen des hellen und schwarzen Hautkrebs führt im allgemeinen zu einer kompletten Heilung; die Ausbildung von Metastasen (Tochtergeschwülsten) kann dann vermieden werden.

Die Haut des Patienten wird dabei von Kopf bis Fuß untersucht. Die intensivere Inspektion mittels der Auflichtmikroskopie oder digitalen Auflichtmikroskopie (IGeleistung) hilft deutlich besser, gutartige von möglicherweise bösartigen Muttermalen zu unterscheiden und vermeidet unnötige Operationen.

Das Hautkrebssreening ist für Versicherte aller Krankenkassen ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre Bestandteil des Leistungskataloges.
Einzelne gesetzliche Krankenkassen bieten die Hautkrebsvorsorge mit oder ohne Auflichtsmikroskopie schon vor dem 35. Lebensjahr an.

Störende Fibrome beispielsweise am Hals oder axillär lassen sich einfach mittels Scherenschlag entfernen. Alterswarzen, vielleicht gefälliger ausgedrückt , seborrhoische Keratosen, werden entweder mit einem scharfen Löffel oberflächlich abgekratzt oder laserchirurgisch, v.a. im Gesicht, abgetragen.

Auch lassen sich harte Fibrome, wie Histiozytome, mit der Kryotherapie verbessern.

Hautalterung
Ab dem 25. Lebensjahr verliert die Haut allmählich Spannkraft und Elastizität. Erste Anzeichen dafür sind Mimikfalten, zum Beispiel Krähenfüße um die Augen und Lachfalten um die Mundwinkel. Um die 40 verlangsamen sich die Stoffwechselprozesse in der Haut. Sie wird schlechter durchblutet, schlaffer, spröder und rauer. Das Unterhautfettgewebe schwindet und die Aktivität der Talgdrüsen lässt nach. Dadurch wird die Haut trockener, die Hautoberfläche wird dünner. Es bilden sich Knitterfältchen im Wangen-, Hals- und Dekolleteebereich, kleine Falten um Mund und Augen, mehr oder weniger tiefe Falten zwischen Mund und Nase, zwischen den Augenbrauen und auf der Stirn. Umwelteinflüsse wie UV-Licht und Rauchen lassen die Haut vorzeitig altern.

Zur Therapie bieten wir die Laser-, PDT-Therapie, PDT-Tageslicht-Therapie, Botoxbehandlung und in Einzelfällen die Faltenunterspritzung an.
Deutliche Faltenbildungen lassen sich i.a. nur durch aufwendige plastische Operationen korrigieren.

Behandlungskosten:

Medizinisch indizierte Leistungen werden in der Regel von den privaten Krankenversicherungen übernommen. Darüber hinausgehende Leistungen werden entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet. Die Kosten können nicht pauschal benannt werden, sondern werden nach einem persönlichen Gespräch festgelegt.

Öffnungszeiten

Mo–Fr:
8:00–10:00 Uhr

Mo, Di, Do:
15:00–17:00 Uhr

und nach Vereinbarung.
Voranmeldung erforderlich.

Telefonsprechstunde
täglich: 12:15–12:45 Uhr

Terminvereinbarung:
rezeption@hdmj.de